Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicolas Anelka steht bei Mumbay City unter Vertrag. Foto: Venezia
+
Nicolas Anelka steht bei Mumbay City unter Vertrag. Foto: Venezia

Anelka wird bei Mumbay City auch Spielertrainer

Der französische Fußball-Profi Nicolas Anelka wird bei Mumbai City FC in seiner zweiten Saison als Stürmer auch die Rolle des Trainers für den Verein aus der indischen Super League (ISL) einnehmen.

Der französische Fußball-Profi Nicolas Anelka wird bei Mumbai City FC in seiner zweiten Saison als Stürmer auch die Rolle des Trainers für den Verein aus der indischen Super League (ISL) einnehmen.

«Im vergangenen Jahr hat er uns alle mit seinem technischen Verständnis und seinen ausgezeichneten Motivationskünsten beeindruckt», sagte Mumbais Miteigentümer Ranbir Kapoor. «Wir werden Nicolas alle erforderliche Unterstützung bieten, um die Liga in diesem Jahr zu gewinnen», betonte der indische Schauspieler.

Anelka war im Premierenjahr der neu gegründeten ISL nach Mumbai gewechselt. Zuvor stand der 36 Jahre alte frühere Weltklasse-Stürmer bereits bei Real Madrid, Liverpool, Juventus Turin, Paris Saint-Germain und dem FC Arsenal unter Vertrag. 2000 gewann er mit Frankreich die Europameisterschaft. Das Team von Mumbai City um den Ex-Dortmunder Manuel Friedrich hatte die Saison als Siebter von acht Vereinen beendet. Die zweite ISL-Saison startet am 3. Oktober. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare