+
Paderborns Sven Michel (M) erzielt gegen Darmstadts Torwart Daniel Heuer Fernandes das Tor zum 2:1.

2. Liga

Abwärtstrend des SV Darmstadt hält an: 2:6 in Paderborn

Der Abwärtstrend des SV Darmstadt nimmt mehr und mehr bedenkliche Züge an. Beim 2:6 (1:1) gegen den SC Paderborn bot das Team von Trainer Dirk Schuster am Ende eine desaströse Vorstellung und blieb zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.

Der Abwärtstrend des SV Darmstadt nimmt mehr und mehr bedenkliche Züge an. Beim 2:6 (1:1) gegen den SC Paderborn bot das Team von Trainer Dirk Schuster am Ende eine desaströse Vorstellung und blieb zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.

Vor 11.547 Zuschauern in der Benteler-Arena sorgten Bernard Tekpetey (16. Minute/75./85.), Sven Michel (50./77.) und Babacar Gueye (88.) am Sonntag für den Kantersieg der Paderborner, die sich damit auf Rang sieben der 2. Fußball-Bundesliga verbesserten. Dagegen müssen sich die Gäste trotz der zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Marvin Mehlem (32.) und Joevin Jones (65.) bei nur sechs Punkten Abstand zum Relegationsplatz nach unten orientieren.

Paderborn startete druckvoll, vergab aber gute Chancen zur frühen Führung. Mit seinem 5. Saisontreffer belohnte Tekpety sein Team dann für den forschen Start. Doch die Freude über das 1:0 währte nur 16 Minuten. Denn die Gäste kamen immer besser ins Spiel und durch Melem noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff ließ die Gegenwehr der Darmstädter deutlich nach. Mit frustrierter Miene musste Coach Schuster mitansehen, wie sein Team in der Schlussphase vollends die Linie verlor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion