+
Auswärtssieg: Jhon Cordoba (l.) und der 1. FC Köln behaupten sich beim FC Ingolstadt (hier: Jonatan Kotzke).

Sonntagspartien am 24. Spieltag

2. Liga: Köln feiert auch in Ingolstadt - Trainerwechsel in Darmstadt fruchtet nicht

Der 1. FC Köln gewinnt beim FC Ingolstadt und geht damit als Tabellenführer der 2. Liga in die Karnevalsfeiertage. Dagegen erlebt der SV Darmstadt den nächsten Rückschlag.

Update vom 10. April 2019: Drama im Fußball-Stadion! Nach dem Zweitliga-Spiel MSV Duisburg gegen 1. FC Köln rannte FCK-Trainer Markus Anfang wegen eines medizinischen Notfalls aus dem Stadion.

Düsseldorf - Der 1. FC Köln hat seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga gefestigt. Das Team von Trainer Markus Anfang setzte sich am Sonntag dank der Treffer von Anthony Modeste (40. Minute/Foulelfmeter) und Dominick Drexler (59.) mit 2:1 (1:0) beim FC Ingolstadt durch. Damit vergrößerten die Kölner ihren Vorsprung auf vier Zähler zum zuletzt schwächelnden Hamburger SV, der am Montag mit der Partie gegen Greuther Fürth den 24. Zweitliga-Spieltag abschließt. Neuer Zweiter ist vorerst der 1. FC Union Berlin, der nach dem 2:0 (1:0) am Freitag beim Mitkonkurrenten Holstein Kiel weiter auf den Aufstieg hoffen darf.

Lesen Sie auch: Auf Schalke liegen die Nerven blank: Ultras nehmen sich Kapitän zur Brust

Einen durchwachsenen Einstand erlebten am Sonntag die Fußball-Lehrer Cristian Fiel und Dimitrios Grammozis. Das von Fiel gecoachte Team aus Dresden bewies beim 2:2 (1:2) gegen den VfL Bochum immerhin Moral und holte einen frühen 0:2-Rückstand auf. Dagegen blieb Grammozis ein Erfolgserlebnis in seinem ersten Spiel als Chefcoach einer Profimannschaft verwehrt: Seine Darmstädter unterlagen Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:1).

Lesen Sie auch: Neuer oder ter Stegen? Löw mit einem Versprechen in der Halbzeit des El Clasicos

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion