+
Serdar Dursun, der falsche Zlatan aus Darmstadt, nicht zu verwechseln mit ...

Fußball

Zlatan Ibrahimovic mit Videobotschaft an Darmstadts Dursun

  • schließen

Der schwedische Superstar schickt Grüße nach Südhessen, Adressat: Serdar Dursun, Mittelstürmer der Lilien und glühender Fan von Ibrahimovic.

  • Ibrahimovic mit Videobotschaft an Dursun
  • Dursun eine Zlatan-Kopie bei SV98
  • Einstiger Mitspieler Dursuns nun bei Zlatan

Darmstadt - Manchmal ist die Fußballwelt eben doch kleiner, als man denkt – digitale Datenübertragung macht’s möglich. So erreichte Serdar Dursun, Zweitligaprofi beim SV Darmstadt 98, dieser Tage eine Videogrußbotschaft, die er sogleich stolz auf seinem Instagram-Account veröffentlichte. Darauf zu sehen ist ein Mann in einem Klamottengeschäft, mit einem entspannten Lächeln sagt er auf Schwedisch in die Kamera: „Serdar, denk dran, es gibt nur einen Zlatan. Ganz viele Grüße vom echten Zlatan an die Kopie. Pass auf Dich auf, alles Gute und vielen Dank für deine Unterstützung.“

Ibrahimovic: Kopie in Darmstadt

Der Mann im Klamottengeschäft ist natürlich Zlatan Ibrahimovic, 38, der schwedische Superstar, der sich mitunter größer zu fühlen scheint als die gesamte Fußballwelt und gerne in der dritten Person von sich redet. Aber ein großes Herz hat er halt auch – nicht zuletzt für diejenigen, die ihn anhimmeln. So wie Serdar Dursun, 28, die deutsch-türkische Zlatan-Kopie aus Darmstadt. Zopfträger, wie das Original, und ebenfalls selbstbewusster Mittelstürmer mit Hang zur exzentrischen Aktion, zwar nicht ganz so erfolgreich wie das Vorbild vom AC Mailand. Aber immerhin: Elf Saisontore hat Dursun schon für die Lilien erzielt in dieser Zweitligasaison.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mer info på denna sidan @jagarzlatan_filmen

Ein Beitrag geteilt von Zlatan Ibrahimović (@iamzlatanibrahimovic) am

Eingefädelt hat die Überraschung offenbar Richard Magyar, Dursuns einstiger Mitspieler bei der SpVgg Greuther Fürth. Inzwischen spielt Magyar in Schweden bei Hammarby IF, jenem Klub aus Stockholm, der Ibrahimovic seit Dezember 2019 zu 25 Prozent gehört und bei dem er sich zurzeit auch fit hält. Denn während an so etwas wie Mannschaftstraining im schwer von der Corona-Krise getroffenen Norditalien zurzeit nicht zu denken ist, kann Ibrahimovic in der Heimat nicht nur mit den Kollegen üben, sondern sogar Spiele absolvieren. In einem Testspiel gegen IK Frej gelang ihm ein Treffer.

Ibrahimovic trainiert in Schweden

„Alle trainieren daheim und zeigen auf Social Media, dass sie Liegestützen und Sit-Ups machen“, sagte Ibrahimovic dem schwedischen Medium „dplay“, „für mich ist es besser, mit einem Team zu trainieren und zu spielen“. Nach Mailand zurückkehren will er erst, „wenn wir wieder anfangen können, zu trainieren“.

Wenn es soweit ist, kann der originale Zlatan ja auf dem Weg von Schweden nach Italien einen Zwischenstopp einlegen, in Darmstadt. Und Serdar Dursun, die Zlatan-Kopie, in echt begutachten.

Von Jakob Böllhoff

Unterdessen hat der geplante Neustart der Bundesliga inmitten der Corona-Krise eine breite Debatte ausgelöst. Der große Überblick: Was und wer einem zeitigen Restart der Saison in der Fußball-Bundesliga im Weg stehen und die restlichen Spieltage gar ganz kippen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare