+
Der Dresdner Moussa Koné feiert seinen Elfmetertreffer zum 1:0.

Dynamo Dresden - SV Darmstadt 98

Darmstadt verliert 1:4 in Dresden

Zweite Saisonniederlage für die Lilien: Darmstadt 98 muss sich in Dresden geschlagen geben.

Dirk Schuster hatte sich den Auftritt von Darmstadt 98 beim Zweitligaspiel in Dresden etwas anders vorgestellt. Der Trainer der Lilien wollte im ersten von drei Spielen binnen sechs Tage natürlich „punktemäßig etwas mitnehmen“, doch das ging reichlich schief - am Ende hieß es 4:1 (1:1) für Dynamo Dresden, das unter ihrem neuen Coach Maik Walpurgis den ersten Heimsieg feierte. 

Es dauerte nur zwei Minuten, bis der Dresdner Philip Heise im Darmstädter Strafraum gefoult wurde und Moussa Koné die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung brachte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Marcel Heller (18.) verflachte die Partie etwas. Doch nach der Halbzeitpause startete Dresden ähnlich schwungvoll wie in Halbzeit eins und sorgte zwei Toren bis zur 60. Minute für die Entscheidung: Patrick Ebert (54.) und Philip Heise (60.) erzielten vor 26.530 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion die Tore zum 3:1. In der Nachspielzeit (90.+1) erhöhte Koné dann noch auf 4:1.

Für die Darmstädter von Trainer Dirk Schuster war es saisonübergreifend die zweite Niederlage in 18 Spielen. In der Tabelle verbesserte sich Dresden mit neun Punkten ins vordere Mittelfeld. Die Südhessen holten bisher einen Zähler mehr aus sechs Spielen. (dpa/FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion