+
Serdar Dursun (links) trifft zum 2:0.

SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden

Darmstadt 98 gelingt Befreiungsschlag

Der SV Darmstadt 98 feiert im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Dirk Schuster einen 2:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden.

Der SV Darmstadt 98 hat im ersten Spiel nach der Entlassung von Coach Dirk Schuster einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Südhessen gewannen am Samstag mit 2:0 (1:0) gegen Dynamo Dresden und schlossen in der Tabelle zu den Sachsen auf. Tobias Kempe (44. Minute) mit einem verwandelten Handstrafstoß und Serdar Dursun (85.) schossen vor 11.330 Zuschauern die Tore. 

In einem mäßigen Zweitligaspiel bestimmten zunächst Zweikämpfe das Geschehen. Nach vorn ging wenig. Dzenis Burnic (5.) und Linus Wahlquist (36.) vergaben gute Möglichkeiten für die Sachsen. Darmstadt war nur bei Standards gefährlich. Einen nutzte Kempe zur Führung. 

Nach Wiederanpfiff agierte Dynamo offensiver und hatte wesentlich mehr Ballbesitz als die Gastgeber. Der eingewechselte Baris Atik brachte viel Schwung, scheiterte aber mit seinem Schuss am Pfosten (56.). Dursun nutzte dann einen Konter zur Entscheidung. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion