Bundesliga

Bielefeld: Keine Neuzugänge im Winter - Gehaltsverzicht ein Thema

Arminia Bielefeld will sich trotz des missglückten Saisonstarts in der Fußball-Bundesliga nicht auf dem Transfermarkt umschauen.

Es seien keine Neuzugänge geplant, hieß es aus dem Verein. „Ich kann die Diskussion ja jetzt schon beenden: Wenn sich kein Spieler langfristig verletzt, werden wir keine Neuzugänge begrüßen“, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi am Donnerstag.

Der Aufsteiger ist mit nur vier Punkten aus sieben Spielen Tabellen-15. Arabi möchte sich vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) nicht mit Rechnereien beschäftigen: „Ich denke es wäre völlig falsch, jetzt zu sagen: ‚So und so viel Punkte brauchen wir noch bis zum Winter‘. Wir müssen uns darauf konzentrieren, im nächsten Spiel das Maximum rauszuholen.“ Wegen der coronabedingt schwierigen wirtschaftlichen Lage sei ein Gehaltsverzicht bei der Arminia ein Thema: „Ich denke, dass Omar Mascarell von Schalke gestern eine gute Aussage getätigt hat: Wir befinden uns auf der Sonnenseite und sollten uns darüber Gedanken machen“, so Arabi: „Wir werden uns noch mit der Mannschaft zusammensetzen und dazu austauschen.“

Gegen Leverkusen fehlt U21-Nationalspieler Arne Maier nach Klubangaben aus persönlichen Gründen. Das 0:5 vor gut zwei Wochen bei Union wurde aufgearbeitet. „Die Mannschaft ist sehr selbstkritisch mit der Niederlage in Berlin umgegangen, ich denke, dass wir die Zeit richtig gut genutzt haben“, sagte Trainer Uwe Neuhaus. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare