Ermittlungen

Zweiter Toter aus ausgebranntem Wohnhaus identifiziert

Unterdessen schlossen die Ermittler Brandstiftung als Ursache für das Feuer aus.

Nach einem Wohnhausbrand in Heidenrod hat die Polizei den zweiten der beiden Toten identifiziert. „Wir gehen momentan davon aus, dass es sich um die 76 Jahre alte Lebensgefährtin des Bewohners handelt“, sagte eine Sprecherin der Behörde am Montag in Wiesbaden.

 Da die Leiche jedoch bis zur Unkenntlichkeit verbrannt sei, könne nur ein DNA-Abgleich endgültige Gewissheit schaffen. Diese Untersuchung stehe noch aus. 

Unterdessen schlossen die Ermittler Brandstiftung als Ursache für das Feuer aus. Bei dem Brand im Rheingau-Taunus-Kreis waren am Freitag zwei Menschen ums Leben gekommen, darunter der 75 Jahre alte Bewohner des Einfamilienhauses. Angaben zu Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. (dpa)

Kommentare