+
Eine Aussenansicht vom Landgericht und Amtsgericht Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main

Zwei Männer wegen nächtlichen Autorennens vor Gericht

Wegen eines nächtlichen Autorennens in der Frankfurter Innenstadt müssen sich heute zwei 26 und 28 Jahre alte Männer vor dem Amtsgericht verantworten. Den Angeklagten aus dem Main-Kinzig-Kreis wird zur Last gelegt, im vergangenen Mai mit Tempo 100 durch die Berliner Straße gerast zu sein.

Wegen eines nächtlichen Autorennens in der Frankfurter Innenstadt müssen sich heute zwei 26 und 28 Jahre alte Männer vor dem Amtsgericht verantworten. Den Angeklagten aus dem Main-Kinzig-Kreis wird zur Last gelegt, im vergangenen Mai mit Tempo 100 durch die Berliner Straße gerast zu sein. Extra für dieses Rennen hatten sie laut Anklage Autos gemietet. Weil sie sich bereits zuvor auffällig im Straßenverkehr benommen hatten, wurde die Polizei auf die Männer aufmerksam und konnte die Raserei beenden.

Das Gericht hat die Vernehmung von acht Zeugen geplant, will den Prozess aber gleichwohl an einem Verhandlungstag abschließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare