Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prügelei Kronberg

Zwei Gruppen gehen aufeinander los

In Kronberg gehen zwei Gruppen aufeinander los. Bei der Prügelei werden drei Personen verletzt.

Bei einer Prügelei zwischen zwei Gruppen in Kronberg im Taunus sind in der Nacht zum Karsamstag drei Männer leicht verletzt worden. Zwei Autos wurden mit Steinen beworfen und beschädigt, wie die Polizei in Königstein am Ostersonntag mitteilte. Den Sachschaden schätzte sie auf rund 6000 Euro. Worum es bei der gewalttätigen Auseinandersetzung ging, war zunächst unklar.

Die beiden Gruppen waren am späten Freitagabend auf einem Platz in Kronberg aneinander geraten. Die eine Gruppe verließ den Ort der Auseinandersetzung zunächst, kehrte aber mehrere Stunden später mit Autos zurück. Dabei wurden die Fahrzeuge laut Polizei von den Kontrahenten mit Steinen beworfen. Nach dem Aussteigen wurden mehrere Männer getreten, geschlagen und mit einem Messer bedroht. Drei von ihnen - 19 und 20 Jahre alt - wurden dabei verletzt. Die 15 bis 20 Angreifer flüchteten unerkannt.

Die Verletzten riefen die Polizei. Zum Grund des Streits hätten sie aber keine genauen Angaben gemacht, sagte ein Polizeisprecher. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare