Verkehr

Zugverkehr weiter ausgebremst

Wer mit der Bahn auf der Strecke zwischen Frankfurt und Fulda unterwegs ist, muss sich voraussichtlich bis Mittwochabend auf Beeinträchtigungen einstellen.

Eine Oberleitungsstörung hat am Dienstag weiter für Verspätungen und Ausfälle im Zugverkehr zwischen Frankfurt und Fulda gesorgt. Voraussichtlich dauerten die Beeinträchtigungen noch bis Mittwochabend, teilte die Bahn mit.

Am Montagmorgen waren infolge der Störung zunächst alle Züge umgeleitet worden. Nachdem ein Gleis für den Verkehr wieder geöffnet worden war, konnte nach Angaben der Bahn erst der Nahverkehr, später auch der Fernverkehr die Strecke wieder nutzen.

Nach Angaben der Bahn fallen einzelne ICE-Verbindungen auch am Dienstag aus, andere erreichen ihr Ziel verspätet. (dpa)  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare