Wiesbaden

Zentrale Einrichtung Straffällige Flüchtlinge

Straffällige Asylbewerber in Hessen, die nicht in Haft sind, sollen künftig in einer der Landeseinrichtungen zur Erstaufnahme von Flüchtlingen untergebracht werden. Das geht aus dem Koalitionsvertrag von CDU und Grünen vor, den die beiden Parteien am Donnerstag in Wiesbaden vorstellten.

Straffällige Asylbewerber in Hessen, die nicht in Haft sind, sollen künftig in einer der Landeseinrichtungen zur Erstaufnahme von Flüchtlingen untergebracht werden. Das geht aus dem Koalitionsvertrag von CDU und Grünen vor, den die beiden Parteien am Donnerstag in Wiesbaden vorstellten. Der Grünen-Spitzenkandidat und stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Grüne) sagte, dass grundsätzlich alle Flüchtlinge so schnell wie möglich aus der Erstaufnahmeeinrichtung auf die Kommunen verteilt werden und einen Deutschkurs erhalten sollen. Wer sich aber nicht an die Regeln halte, müsse in der Erstaufnahmeeinrichtung bleiben oder dorthin zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare