Im Wald bei Schlüchtern ist auch Kunst zu finden - Faxe Müllers Wegzeichenformel liegt am Wanderweg Spessartbogen.
+
Im Wald bei Schlüchtern ist auch Kunst zu finden - Faxe Müllers Wegzeichenformel liegt am Wanderweg Spessartbogen.

Schlüchtern

Zeichen im Wald

  • Andreas Hartmann
    vonAndreas Hartmann
    schließen

Die einsame Freilichtausstellung „Wegzeichenformel“ am Wanderweg Spessartbogen ist immer geöffnet - auch zu Zeiten des Corona-Virus.

Was bleibt einem in diesen Zeiten noch an Kultur? Eine Ausstellung, die immer geöffnet ist, hat der Künstler Faxe Müller im Herbst 2017 für den gut ausgeschilderten Fernwanderweg Spessartbogen bei Schlüchtern konzipiert. Von bestimmten Punkten aus werden die auf die Stämme im einsamen Wald gemalten Zeichen zu neuen Symbolen. Dass die Bemalung seiner „Wegzeichenformel“ allmählich verblasst, gehört zum Konzept Müllers, dessen Arbeit der Main-Kinzig-Kreis finanzierte. Zu finden sind die bunten Bäume in der Nähe der Spechtehütte bei Hohenzell. Von hier aus folgt man 500 Meter dem Wanderzeichen HO1/HO3 Richtung Wald, dann der Markierung Spessartbogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare