Eine S-Bahn im Tiefbahnhof Frankfurt.
+
Eine S-Bahn im Tiefbahnhof Frankfurt.

ÖPNV

Zahl der Landestickets für kostenloses Bus- und Bahnfahren steigt

Die Zahl der Beamten, Angestellten und Auszubildenden, die das Landesticket für kostenlose Fahrten mit Bus und Bahn in Hessen nutzen, steigt.

Zum Start der Fahrkarte Anfang 2018 habe es rund 154 000 Landestickets gegeben, erklärte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion in Wiesbaden. Zwei Jahre später nutzten mehr als 160 000 Landesbeschäftigte das Angebot.

Mit dem Landesticket sei ein Anreiz für das Umsteigen vom Auto auf Bus oder Bahn geschaffen worden. Nach den vorliegenden Erhebungen würden die Beschäftigten trotz des Landestickets zwar mehrheitlich täglich mit dem Auto fahren. Verglichen mit den anderen Berufstätigen in Hessen sei ihre tägliche Autonutzung jedoch deutlich niedriger, teilte der Minister mit.

Al-Wazir versicherte, dass die Landesregierung an den Plänen festhält, auch für ganz besonders engagierte Ehrenamtliche die Nutzung eines Hessentickets anzubieten. Detailfragen zur Umsetzung des Vorhabens, das Schwarz-Grün auch im Koalitionsvertrag verankert hat, werden derzeit auch mit den Verkehrsverbünden erörtert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare