1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Zirkusfestival auf dem Wiesbadener Marktplatz

Erstellt:

Von: Andrea Rost

Kommentare

Die belgische Hula-Hoop-Artistin Alexandra Malter ist von der Jury ausgewählt worden, in Wiesbaden aufzutreten.
Die belgische Hula-Hoop-Artistin Alexandra Malter ist von der Jury ausgewählt worden, in Wiesbaden aufzutreten. © European Youth Circus

Künstlernachwuchs aus 14 Ländern kommt Mitte Oktober in die Stadt. Russische Artisten sind nicht dabei.

Wenn Johnny Klinke über den European Youth Circus erzählt, dann gerät er ins Schwärmen. Das Zirkus-Festival, das seit 30 Jahren in Wiesbaden stattfindet, sei ein „Kleinod“, sagte der Direktor des Frankfurter Tigerpalastes bei einem Pressegespräch. „In keiner anderen Stadt in Europa gibt es ein Festival dieser Größenordnung, das unabhängig von Sponsoren ist, und bei dem Artistinnen und Artisten von so hoher Qualität auftreten.“

Von 13. bis 16. Oktober ist es wieder soweit. 25 Darbietungen werden im großen Zirkus-Zelt auf dem Dern’schen Gelände zu sehen sein. Aufgerufen zur Bewerbung waren europäische Artist:innen zwischen zwölf und 25 Jahren, die sich in vier Wettbewerbsveranstaltungen und zwei Gala-Shows dem Publikum und der internationalen Jury präsentieren werden. Aus mehr als 100 Bewerbungen hatte die Auswahlkommission im Juni das Programm ausgewählt. 14 Länder werden vertreten sein.

Auch in diesem Jahr wird Johnny Klinke wieder die Jury des European Youth Circus leiten. Und der Tigerpalast wird einen Preis vergeben an einen Nachwuchskünstler oder eine Nachwuchskünstlerin, der verbunden ist mit einem Engagement in dem Frankfurter Varietétheater.

Eine Quelle der Inspiration sei der European Youth Circus seit jeher für den Tigerpalast, lobte Klinke. Aktuell sei mit Alexander Mitin ein junger russischer Artist unter Vertrag, der vor drei Jahren in Wiesbaden aufgetreten sei und den Tigerpalast-Preis gewonnen habe. Trotz des Krieges sei es ihm gelungen, über die Türkei nach Deutschland zu reisen. „Nun steht er mit einem ukrainischen Artisten bei uns auf der Bühne. Das ist sensationell“, sagte Johnny Klinke.

Die Karten

Karten für den European Youth Circus gibt es bei der Wiesbadener Tourist Information, telefonisch unter 0611/172 99 30 oder online unter www.wiesbaden.de

Die Ticketpreise , je nach Sitzplatzkategorie und Veranstaltung, liegen zwischen 10 und 63 Euro.

Die Teilnahme am Ökumenischen Artistengottesdienst am 16. Oktober um 11 Uhr ist kostenfrei. aro

Beim diesjährigen Nachwuchs-Artistik-Festival werden keine russischen Künstlerinnen und Künstler dabei sein. „Wir wollten keinen Konflikt in die Veranstaltung tragen“, sagte Kulturdezernent Axel Imholz (SPD). Das Spektrum sei damit zwar etwas kleiner, das Angebot an Artistiknummern aber immer noch sehr breit. Es reicht von dem 13-jährigen Handstandakrobaten Gabriel dell‘ Acqua aus Italien über das Duo „Mariolune“ aus Frankreich und Dänemark mit akrobatischer Gymnastik, die belgische Hula-Hoop-Artistin Alexandra Malter und der Pole-Akrobatin Charlotte Fischer aus Deutschland bis zur Französin Fleuriane Cornet, die Vorführungen auf dem Fahrrad zeigen wird, und dem ukrainischen Equilibristik-Ensemble KMCS 14.

In zwei Wettbewerben werden 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Donnerstag und Freitag auftreten. Bei zwei Galavorführungen am Samstag und Sonntag sind dann die Gewinner:innen zu sehen, und die Preise werden verliehen. Neben dem Tigerpalast vergeben auch das Neue Theater Höchst und der Cirque Imagine aus Frankreich Engagements.

Die Kosten für das Zirkusfestival in der Wiesbadener Innenstadt bezifferte Festival-Direktorin Franziska Domes vom städtischen Kulturamt mit rund 467 000 Euro. 100 000 Euro gibt’s vom Kulturfonds Rhein-Main als Zuschuss. Rund 143 000 Euro wird der Ticketverkauf einbringen. Damit liegt das Budget, das die Stadt für den European Youth Circus 2022 zur Verfügung stellt, bei 224 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare