Wiesbaden

Schauspiel vor 14 Gästen

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Das Akzent-Theater in der Rheinstraße in Wiesbaden nimmt seine Arbeit wieder auf - zunächst vor allem mit Ein-Personen-Stücken.

Das Akzent-Theater in der Rheinstraße nimmt im Herbst seinen Spielbetrieb wieder auf – natürlich unter Corona-Bedingungen. Nur 14 Gäste können dann im Theater Platz finden.

„Unser Repertoire musste coronabedingt stark verändert werden. Bis Ende Oktober präsentieren wir grundsätzlich nur Ein-Personen-Stücke oder Stücke mit Schauspielern, die privat miteinander im engen konstanten Kontakt stehen“, erklärt Theater-Chefin Sigrid Siewior.

Sitzplätze werden den Besuchern zugeteilt, Desinfektionsmittel sind vorhanden, einen Mundschutz muss man bis zum Vorstellungsbeginn tragen und die Kontaktdaten abgeben.

Im Programm vorgesehen sind bisher Aufführungen bis zum 31. Oktober. So findet am 21. August die Premiere von „Hi Dad – Hilfe, endlich Papa“ statt. Weitere Termine für das Stück sind der 22., 28. und 29. August, der 25. und 26. September sowie der 10. Oktober. Am 4. und 5. September wird „Die Gammelgranate“ gezeigt, „Männer und andere Irrtümer“, ein Solo für die Theaterchefin, am 11., 12., 18. und 19. September sowie am 2. und 3. Oktober. Claus Flemming liest am 13. September aus seinem Buch „An die Frauen – eine lyrische Huldigung“. Den Abschluss der Saison bildet ein weiteres Solostück von Sigrid Siewior, „(Ehe)-Leben ist kein Wunschkonzert“, am 23., 24., 30. und 31. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare