Wiesbaden

Wiesbaden: Viele Veranstaltungen fallen wegen Corona aus

  • schließen

Alle städtischen Kulturveranstaltungen finden in Wiesbaden vorerst nicht statt. Kitas bleiben zwar vorerst geöffnet, doch werden Eltern gebeten, ihre Kinder nicht mehr dort hinzubringen.

Auch die Stadt Wiesbaden muss angesichts der Gefährdungen durch das Corona-Virus etliche Veranstaltungen absagen. Dazu gehört der Ostermarkt, ursprünglich vom 27. bis 29. März geplant. Dies beinhaltet auch den Stoffmarkt am Sonntag, 29. März. Damit entfällt ebenfalls die Grundlage für den verkaufsoffenen Sonntag. Der Veranstalter der Wiesbadener Automobil-Ausstellung, die GFK Gesellschaft zur Förderung des Kfz-Gewerbes Wiesbaden-Rheingau-Taunus mbH, lasse die Ausstellung in diesem Jahr ausfallen, heißt es.

Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder ab Montag, 16. März, nicht mehr in die Kindertagesstätten zu bringen. Das sei eine Empfehlung, so Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD). Über das weitere Vorgehen werde zeitnah informiert.

Kulturdezernent Axel Imholz (SPD) ordnete an, dass ab Montag, 16. März, alle Kultureinrichtungen und Veranstaltungshäuser des Kulturamtes bis auf weiteres geschlossen werden und keine Veranstaltungen dort stattfinden.

Fragen und Infos

Wer Fragen rund um das Coronavirus hat, erreicht täglich von 8 bis 20 Uhr unter 06 11 / 31 80 80 das Infotelefon der Stadt Wiesbaden. Unter 08 00 / 5 55 46 66 ist zudem täglich von 8 bis 20 Uhr die hessenweite Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration erreichbar. wiesbaden.de/coronavirus

Auch Einzelveranstaltungen des Kulturamtes an anderen Orten werden nicht durchgeführt. Diese Anordnung gilt momentan bis auf weiteres. Der Vorverkauf für diese Einrichtungen wird ebenfalls eingestellt. Die Leihfristen der entliehenen Medien der Stadtbibliotheken beziehungsweise der Kunstwerke der Artothek werden entsprechend verlängert.

Die Kinder- und Jugendgalerie in der Dotzheimer Straße 99 wird ebenfalls bis einschließlich Sonntag, 22. März, geschlossen. Über das weitere Vorgehen wird Ende nächster Woche entschieden. Der Vorstand der Hempelstiftung hat entschieden, dass die „Matinée musicale“, die am Sonntag, 22. März, in der Loge Plato stattfinden sollte, ausfällt. Ob ein Ersatztermin angeboten werden wird, ist noch unklar.

Auch andere Veranstaltungen werden zunehmend abgesagt. Darunter fallen auch die Gottesdienste in der evangelischen Ringkirche. Dafür habe man auf www.ringkirche.de ein geistliches Angebot geschaffen, das allen die Möglichkeit gebe, die Passionszeit mit einem Beitrag aus der Ringkirche zu durchleben, heißt es in einer Mitteilung. Das Orgelkonzert in St. Bonifatius am Luisenplatz am Sonntag, 15. März, findet nicht statt. Das Hessische Landesmuseum indes teilt auf seiner Website mit, dass es vorerst geöffnet bleibt. Alle Veranstaltungen fänden statt.

Laut Gesundheitsamt gibt es in Wiesbaden sieben positiv getestete Covid-19-Fälle mit 180 Kontaktpersonen, die in Quarantäne leben. 172 Verdachtsfälle – Menschen, die aus Risikogebieten zurückkehrten – sind gemeldet und warten auf ihre Testergebnisse. Zusätzlich sollen 250 Verdachtsfälle, die zum weiteren Umfeld von Kontaktpersonen gehören, vorsorglich zu Hause bleiben.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare