Stadt Wiesbaden.

Wiesbaden

Wiesbaden: Sicher Zuhause

  • schließen

Wiesbaden Schüler schaffen Kunstwerke zu Kinderrechten.

Um die Rechte der Kinder verstärkt in den Fokus zu rücken, hat im Kinderrechtejahr 2019 der Bereich rund um das Kinderrechte-Denkmal in der Adolfsallee den Namen „Platz der Kinderrechte“ bekommen. Nun ist laut Stadtverwaltung der nächste Schritt erfolgt: In den Herbstferien haben sich 22 Kinder der Betreuenden Grundschule an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule zum Thema „Rechte der Kinder“ unter Anleitung des Wiesbadener Künstlers Rüdiger Steiner, künstlerisch betätigt. Entstanden sind dabei Modelle für Installationen, die den Platz in der Adolfsallee weiter beleben sollen. Als das für sie zentrale Kinderrecht wählten die Kinder für ihre Modelle das Recht auf ein sicheres Zuhause. Die Themen Geborgenheit, Schutz, Familie und Armut spielten dabei eine wichtige Rolle. Eines der Modelle soll als ein zweiter Kinderrechteort, neben dem Kinderrechte-Denkmal, dauerhaft aufgestellt werden. Ziel ist es, eine „Landkarte der Kinderrechte“ zu schaffen, in der die zehn wichtigsten Kinderrechte interaktiv von Kindern und Erwachsenen erkundet werden können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare