Wiesbaden

Wiesbaden möchte nur gebauchte Wasserstoffbusse kaufen

  • schließen

Verkehrsdienstleister Eswe setzt künftig auf Elektro-Busse mit Brennstoffzelle.

Für Wiesbaden sind reine Wasserstoffbusse Geschichte, zumindest fast. Nachdem die gemeinsame Bestellung der Städte Frankfurt, Mainz und Wiesbaden von elf Wasserstoffbussen geplatzt ist, setzt der Verkehrsdienstleister Eswe auf Elektrobusse mit Brennstoffzellen. Diese Technik, die auch einen kleinen Wasserstofftank erfordert, soll ermöglichen, dass die Eswe-Linienbusse die langen Strecken CO2-frei schaffen.

„Es gibt inzwischen auch namhafte deutsche Hersteller, die in wenigen Jahren serienreif liefern können“, sagte Jörg Gerhard, Geschäftsführer Eswe-Verkehr, im Beteiligungsausschuss. Parallel werde versucht, gebrauchte Wasserstoffbusse zu kaufen. Der erste werde Ende Februar in Wiesbaden in Betrieb gehen. Anders als in Frankfurt solle es jedoch keine weitere Ausschreibung für Wasserstoffbusse geben. Die vor Kurzem fertiggestellte Wasserstofftankstelle in der Gartenfeldstraße wird also auch in Zukunft gebraucht. Sie war im Zuge des Gemeinschaftsprojekts der drei Städte vom Land Hessen bezahlt worden.

Das Projekt war gescheitert, weil nach Auskunft Gerhards der polnische Hersteller Autosan nicht rechtzeitig zum letzten Termin im Dezember liefern konnte und eine Zwischenfinanzierung verlangte. Jetzt würden Gespräche mit Bund und Europäischer Union geführt, um zu klären, ob das Fördergeld für andere innovative Technologien eingesetzt werden könne, sagte Gerhard. „An der Strategie, CO2-frei zu werden, halten wir fest“, bekräftigte er. Wiesbaden möchte den öffentlichen Nahverkehr auf emissionsfreie Antriebe umstellen.

Seit Ende 2019 fahren elf Elektrobusse in der Eswe-Flotte, in diesem Jahr sollen 46 weitere gekauft werden. Die Umstellung aller 273 Busse soll 2023 abgeschlossen sein. Die reinen E-Busse haben jedoch keine großen Reichweiten und sind daher für die langen Strecken einiger Buslinien nicht geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare