Wiesbaden

Wiesbaden: Haupt- und Finanzausschuss tagt öffentlich

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Während in der Woche ab dem 4. Mai alle anderen Ausschüsse ausfallen, trifft sich der Haupt-und Finanzausschuss wieder öffentlich. Es geht vor allem um die Folgen der Corona-Pandemie.

Fast alle turnusmäßigen Sitzungen der Ausschüsse in der kommenden Woche finden wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Nicht so der Haupt- und Finanzausschuss, der sogar öffentlich tagt. Jedoch sind laut Mitteilung der Stadt nur fünf Bürger zugelassen, der Einlass erfolgt in der Reihenfolge des Eintreffens. Das Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken sei „dringend empfohlen“, teilt die Stadt mit.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Anträge „Corona als Chance – Digitale Formen der Bürgerbeteiligung ermöglichen und etablieren“ (Grüne), „Auswirkungen der Covid-19-Krise auf den städtischen Haushalt und die Gesellschaften“ (FDP) und „Sonderkonjunkturprogramm für Investitionen in Schulbauten“ (Linke/Piraten). Ein Sachstandsbericht kommt von Kämmerer Axel Imholz (SPD). 

Der Ausschuss tagt  am Mittwoch, 6. Mai, ab 17 Uhr im Rathaus, Schlossplatz 6, im Stadtverordnetensitzungssaal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare