+
Termin hat Spaß mit dem Dampf der heißen Quellen.

Wiesbaden

Unter Dampf in Wiesbaden

  • schließen

An kalten Tagen machen sich die heißen Thermalquellen der Stadt an den Gullydeckeln bemerkbar.

Aufmerksame Touristen staunen nicht schlecht, wenn sie im Winter durch Wiesbaden bummeln: Weil hier so viele Thermalquellen sprudeln, läuft das heiße Wasser vielerorts einfach in die Kanalisation – und im Winter dampft es auf dem Kranzplatz aus den Gullydeckeln. 

Das inspiriert natürlich auch Kinder wie den dreijährigen Termin, der hier seinen Spaß mit den Schwaden hat. Geothermie, das kann manchmal ein Kinderspiel sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare