Wiesbaden

Putsch mit Ansage in der Wiesbadener CDU

  • schließen

Führende Christdemokraten möchten in Wiesbaden Parteichef Oliver Franz loswerden. Bundestagsabgeordneter Ingmar Jung soll Vorsitzender werden.

Führende Wiesbadener Christdemokraten aus dem Bundestag und dem Hessischen Landtag haben in einem Schreiben an die Vorsitzenden der Stadtbezirksverbände überraschend angekündigt, dass der Kreisvorsitzende Oliver Franz auf dem nächsten Wahlkreisparteitag abgelöst werden soll. Als Nachfolger stehe der Bundestagsabgeordnete Ingmar Jung bereit. Das Schreiben, das der FR vorliegt, ist unterzeichnet von Hessens Kultusminister Alexander Lorz, dem Bundestagsabgeordneten Ingmar Jung und der Landtagsabgeordneten Astrid Wallmann, der früheren Bundesministerin Kristina Schröder sowie Stadtrat Hans-Martin Kessler.

Talkshows: Maybrit Illner fragt nach dem Problem der CDU. Für einen Teil der Gäste sind es die Frauen, für andere die Nähe der Konservativen zu den Rechten.

Neben dem Stadtverordneten und früheren Fraktionsvorsitzenden Bernhard Lorenz werde vor allem Oliver Franz als „große Belastung für unsere Erfolgsaussichten als CDU“ wahrgenommen, heißt es in dem Brief weiter. Der Kreisvorsitzende diskreditiere Mitstreiter und konterkariere getroffene Entscheidungen, um seine eigene Position zu stärken. Es fehle das Vertrauen in ihn.

Ein Neuanfang könne nur ohne Lorenz als Stadtverordnetem und Franz als Kreisvorsitzendem gelingen. Nachdem viele Funktionsträger den Unterzeichnern ihre Sorgen darüber ausgedrückt hätten, hätten sie sich entschieden, dass Jung für den Kreisvorsitz kandidieren solle. Lorz will als sein Stellvertreter antreten, um die ständige Präsenz und Abstimmung zu garantieren. Die bisherige Stellvertreterin Kristina Schröder wolle nicht mehr kandidieren, um auch Ehrenamtliche für den Kreisvorstand zu gewinnen. Franz sei nicht bereit gewesen, „den Weg mit uns gemeinsam zu gehen“, schreiben die CDU-Politiker, obwohl sie es ihm „ausdrücklich angeboten“ hätten. Daher sähen sie sich zu dem Brief gezwungen.

In Wiesbadens Union brodelt es schon lang. Der Konflikt zwischen Lorenz und Franz gilt als Grund für die Lähmung der CDU.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare