Wiesbaden

Prämien für Cargobikes in Wiesbaden

  • schließen

Die Stadt verlängert die Förderung für die Anschaffung von Lastenrädern . Seit die Prämie im vergangenen Jahr eingeführt wurde, übertrifft die Nachfrage die Erwartungen deutlich.

Die städtische Kaufprämie für Lastenräder, auch Cargobikes genannt, wird in diesem Jahr wieder angeboten. Das hat der Wiesbadener Magistrat beschlossen.

„Die Nachfrage nach der Kaufprämie, die im vergangenen Frühjahr gestartet ist, hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, sagt Andreas Kowol (Grüne), Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr. „Umso erfreulicher ist es, dass wir in diesem Jahr in die zweite Runde gehen und weitere Wiesbadenerinnen und Wiesbadener bei der Anschaffung eines Cargo-Bikes unterstützen können.“

Privatleute und Gewerbetreibende können sich nach Angaben der Stadtverwaltung bis zu 1000 Euro, maximal 25 Prozent des Kaufpreises für ihr Lastenrad erstatten lassen. Insgesamt werden Fördermittel von insgesamt 100 000 Euro – je zur Hälfte von der Stadt Wiesbaden und dem kommunalen Unternehmen Eswe Versorgung – bereitgestellt.

Infos

Mehr Infos gibt es unter www.wiesbaden.de/radbuero.

Seit Inkrafttreten der Kaufprämie im März des vergangenen Jahres konnten 140 Förderzusagen erteilt werden. Davon standen rund 30 Anträge seit Herbst auf der Warteliste und können nun dank der Verlängerung bearbeitet werden. Die Cargobike-Kaufprämie war als Teil des Luftreinhalteplans der Stadt eingeführt worden.

Interessierte müssen zunächst ein Formular ausfüllen, das auf der Webseite des städtischen Radbüros veröffentlicht ist. Zusammen mit einem Kostenvoranschlag muss das Formular dann an das Tiefbau- und Vermessungsamt geschickt werden. Das Lastenrad kann gekauft werden, wenn die Förderzusage vorliegt. Auf der Webseite des Radbüros wird das Verfahren detailliert beschrieben.

„Das Lastenrad ist als innovatives Verkehrsmittel im Stadtverkehr vielseitig einsetzbar“, wirbt Kowol. Privatpersonen nutzten es als Autoersatz zum Transport von Einkäufen, der Getränkekiste oder zum Holen und Bringen von Kindern, Betriebe zum Transport von Arbeitsmaterialien und für Kundenbesuche.

Kowol: „Oft kommt man damit im Stadtverkehr sogar schneller voran. Die vielen Wiesbadenerinnen und Wiesbadener, die jetzt schon mit Cargo-Bikes in unserer Stadt unterwegs sind, zeigen, wie man gleichzeitig komfortabel mobil sein und für saubere Luft sorgen kann.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare