+
Der Wellritzbach wurde aus seinem Betonbett geholt und renaturiert. 

Wiesbaden

Landschaftspark entsteht in Wiesbaden

  • schließen

Der Wellritzbach wird im unteren Bereich des Tals renaturiert. Das Areal soll künftig Naherholungsgebiet und Lebensraum für Tiere und Pflanzen sein.

Die Renaturierung des Wellritzbachs im unteren Wellritztal in Wiesbaden steht kurz vor dem Abschluss, teilt die Stadt mit.

Ab Mittwoch, 15. Januar, wird der neue Weg in den Landschaftspark von der Friedrich-Naumann-Straße aus gebaut. Zu diesem Zweck muss für die Dauer von circa zehn Tagen auch der bislang provisorische Durchgang, der parallel zur Friedrich-Naumann-Straße verläuft, gesperrt werden. Fußgänger erreichen das Tal während dieser Zeit über einen Zugang zwischen Friedrich-Naumann-Straße 16 und 20.

Das Umweltamt ist verantwortlich für die Renaturierung des Gewässers. Das Land gibt 600 000 Euro Fördermittel.

Mehr als 60 Bäume werden gepflanzt. Das Ziel ist, den Bach aus einer Betonrinne wieder an die Oberfläche zu verlegen.

Der Wellritzbach war in den 50er-Jahren in ein Betonbett gezwängt worden. Damals entstanden im Stadtteil Klarenthal größere Siedlungen. Der Bach konnte das Regenwasser nicht mehr aufnehmen. Inzwischen gibt es längst ein Regenrückhaltebecken.

Im Wellritztal sollen Biotope und Lebensräume für Pflanzen und Tiere entstehen. Außerdem soll es als Naherholungsgebiet für die Bewohner der angrenzenden Stadtteile Rheingauviertel und Hollerborn dienen. Dazu werden unter anderem Bänke aufgestellt und Brücken gebaut. Im Jahr 2005 war bereits der obere Bachlauf in seinen ursprünglichen Lauf verlegt worden.

Im unteren Wellritztal liegt der Bach nicht in seinem ursprünglichen Lauf, aber nach Angaben der Verantwortlichen sehr dicht dran. Das Gewässer entspringt als Gehrner Bach im Nordwesten von Wiesbaden, am Schläferskopf. Nach dem Zufluss des Kältebachs nördlich von Klarenthal heißt er Wellritzbach. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare