Wiesbaden

Kunstmesse „Arte“ bleibt in Wiesbaden

  • schließen

Veranstalter aus Sindelfingen hat einen Fünf-Jahres-Vertrag mit dem Rhein-Main-Congress-Center abgeschlossen. Nächster Termin im September 2020.

Die Kunstmesse „Arte“, die seit Jahren bereits im baden-württembergischen Sindelfingen stattfindet, wird nach ihrer erfolgreichen Premiere im RheinMain-Congress-Center (RMCC) auch zum festen Bestandteil des jährlichen Wiesbadener Messeangebotes.

Denn die Messe Sindelfingen als Veranstalter der „Arte“ hat nun einen Fünf-Jahres-Vertrag mit dem RMCC abgeschlossen, der folglich bis 2024 gilt. Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Oliver Franz (CDU) ist erfreut: „Der langjährige Vertrag belegt eindrucksvoll, dass unser Veranstaltungshaus sowohl die Veranstalter als auch die Aussteller und die Besucherinnen und Besucher zu überzeugen vermag.“

Im September hatte die Messe erstmals in Wiesbaden stattgefunden – und auf Anhieb mehr als 4000 Gäste an zwei Tagen angelockt. Eine Zahl, die Ralph Hohenstein, Geschäftsführer der Messe Sindelfingen, zufriedenstellt. Ihm zufolge sei das RMCC „absolut maßgeschneidert“ für das Konzept der Kunstmesse, die zeitgenössische Kunst im Erlebnisformat präsentiert und auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern Kunstwerke ausgesuchter Galerien und Künstler aus der Region sowie dem In- und Ausland zeigt.

Ein weiteres Markenzeichen ist die Regionalität, denn die meisten der 170 Aussteller stammten aus Wiesbaden und Hessen. (bö)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare