Wiesbaden

Große Rauchsäule über Wiesbaden

Zu einem längeren Feuerwehreinsatz kommt es durch den Brand von Grünschnitt in Wiesbaden.

In Wiesbaden ist am frühen Mittwochmorgen abgelagerter Grünschnitt in Brand geraten und hat eine große dunkle Rauchwolke verursacht. Fahrer auf der Autobahn 671 mussten mit Sichtbehinderungen rechnen und wurden aufgerufen, besonders vorsichtig zu fahren. 

Die Feuerwehr rief Anwohner im Stadtteil Mainz-Amöneburg sowie angrenzenden Stadtteilen auf, Fenster und Türen geschlossen halten. Gegen neun Uhr gab es Entwarnung. Die Löscharbeiten dauerten aber noch an, erklärte die Feuerwehr beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Ein Radlader müsse den etwa sechs Meter hohen Stapel Stück für Stück auseinanderziehen. "Wir können nicht alles auf einmal löschen", sagte der Feuerwehrsprecher.

Wegen des Wasserdampfes während der Löscharbeiten sei außerdem zunächst mit einer zusätzlichen Rauchentwicklung zu rechnen. Am Morgen waren etwa 40 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen vor Ort. Die Brandursache war zunächst noch unklar. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare