Wiesbaden

Der Einstieg vorn in die Wiesbadener Busse entfällt

  • schließen

Die Regel „Einstieg vorne“ entfällt in Eswe-Bussen. Das Wiesbadener Unternehmen bietet zudem zu Schulbeginn neue Buslinie

Das Ende der Sommerferien nutzt Eswe Verkehr dazu, um ab Montag, 12. August, das Fahrtenangebot deutlich auszuweiten, teilt die Stadtverwaltung mit. Eine neue Bus-Direktverbindung wird es mit der Linie 49 zwischen den Helios-Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken und dem Hauptbahnhof geben. Zusätzlich wird der Takt von zahlreichen Linien verdichtet.

Die Regel „Einstieg vorne“ entfällt in Eswe-Bussen. Sie wird ab Montag, 12. August, im gesamten Liniennetz dauerhaft aufgehoben. Die Regelung hatte die Fahrgäste verpflichtet, vor allem abends nach 20 Uhr und zu bestimmten Zeiten am Wochenende vorne in den Bus einzusteigen und dem Fahrer einen gültigen Fahrausweis vorzuzeigen.

„Wir wollen den Fahrgastwechsel an unseren Haltestellen beschleunigen“, begründet Jörg Gerhard, Geschäftsführer der ESWE Verkehr, die Entscheidung. Fahrausweise würden dennoch auch in den Abendstunden und am Wochenende kontrolliert „Unsere Fahrausweisprüfer sind bereits seit Mitte letzten Jahres zu jeder Tages- und Nachtzeit im Liniennetz im Einsatz“, so Gerhard weiter.

Neben diesen beiden großen Änderungen setzt Eswe Verkehr auch viele weitere Änderungen im Fahrplan um. So wird auf zahlreichen Linien der Takt verdichtet. Das betrifft die Linien 1 und 8, bei denen montags bis freitags an Schultagen im Morgenverkehr zwischen 7 und 9 Uhr der bisherige 10-Minuten-Takt auf einen 8-Minuten-Takt verdichtet wird. Bei der Linie 21 finden sonntagvormittags zwischen 9 und 12 Uhr zusätzliche Fahrten auf dem Streckenabschnitt zwischen „Platz der Deutschen Einheit“ und „Medenbach/Am Wald“ sowie in der Gegenrichtung statt.

Bei der Linie 23 werden sonntagvormittags zwischen 9 und 12 Uhr die bisher an der „Wilhelmstraße“ endenden Fahrten aus Richtung Schierstein bis nach „Breckenheim/Erlenstraße“ verlängert. Bei der Linie 24 werden sonntagvormittags zwischen 9 und 12 Uhr die bisher in „Bierstadt/Wolfsfeld“ endenden Fahrten aus Richtung Frauenstein bis nach Heßloch verlängert.  

www.eswe-verkehr.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare