+
Immer mehr Bäche werden renaturiert.

Gewässer

Bäche in Wiesbaden renaturieren

  • schließen

Der Umweltladen zeigt eine Ausstellung über die Projekte, die Wiesbadener Fließgewässer wieder zu Lebensräumen für Tiere und Pflanzen machen.

Beton, Rasengittersteine und Abstürze machen viele Abschnitte der Wiesbadener Bäche zu schnurgeraden Rinnen, die vor allem eins machen: Wasser ableiten. Von naturnahen Lebensräumen kann keine Rede sein. Doch die Stadt Wiesbaden unternimmt große Anstrengungen, um die Gewässer wieder in einen natürlichen Zustand zu versetzen, der Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bietet.

Wo und wie das geht, zeigt die Foto-Ausstellung „Wiesbadens lebendige Bäche – renaturiert, naturnah, idyllisch“ die bis 29. August im Umweltladen, Luisenstraße 19, montags bis freitags 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen ist. Der Eintritt ist frei.

Drei-Bäche-Tour, 11. August, 10 bis 13.30 Uhr, Treffpunkt:  Haltestelle Waldfriedhof, 16 Euro, Anmeldung  0611/ 313600 oder  umweltberatung@wiesbaden.de

Die Natur kehrt zurück – Bach-Führung mit Kräuter-Kostproben, 31. August, 10.30 Uhr, Treffpunkt: Eingang zum Wellritztal am Kurt-Schumacher-Ring, kostenlos, Anmeldung im Umweltladen.

Die allgemeinverständliche Schau stellt acht repräsentative Projekte mit großformatigen Fotos und einem Video vor. Sie verdeutlicht die Einzigartigkeit der Wiesbadener Bäche, ihre ökologische Bedeutung, aber auch den Wert für Spaziergänger und Erholungssuchende. Führungen entlang der Bäche informieren über die Planungen und Umsetzung der Renaturierung und bieten Einblicke in die Lebensräume zu Land und zu Wasser, die hier aufeinander treffen.

Wie sich der Klimawandel auf unsere Gewässer auswirkt, erläutern Gerhard Brahmer vom Hessischen Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (HLNUG) und Kathrin Hartfiel vom Umweltamt am Donnerstag, 8. August, 18.30 Uhr im Umweltladen. Der kostenlose Vortrag wendet sich an alle Interessierten. 

Um Anmeldung unter Telefon 0611/313600 oder E-Mail an umweltberatung@wiesbaden.de wird gebeten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.wiesbaden.de/umwelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare