Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das „Marleen“ ist im Einkaufszentrum Lili in Wiesbaden.
+
Das „Marleen“ ist im Einkaufszentrum Lili in Wiesbaden.

Wiesbaden

Wiesbaden: Kultur-Angebot im Einkaufszentrum bleibt vorerst

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

Das Wiesbadener Kulturdezernat und das Management des Lili-Einkaufszentrums haben beschlossen, dass im „Marleen“ weiterhin Kultur-Veranstaltungen stattfinden sollen.

Das Marleen im Lili (ehemals Liliencarré) am Hauptbahnhof Wiesbaden ist seit Juni 2021 Veranstaltungsort für die Wiesbadener Kulturszene. Als Zwischennutzung angedacht, haben sich nun das Kulturdezernat und das Centermanagement auf eine Verlängerung zunächst bis Ende Mai 2022 verständigt.

Laut einer Mitteilung der Stadt gab es im Marleen in der zweiten Jahreshälfte knapp 120 Veranstaltungen von mehr als 40 Veranstalterinnen und Veranstaltern. Außerdem wurde es als Proberaum genutzt.

Das Marleen ist den Angaben zufolge mit erforderlicher Basistechnik (Ton, Licht, Bühne und mehr) ausgestattet. „Im Dialog mit den jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstaltern haben wir das eine oder andere an Equipment ergänzt, auch die Werbemaßnahmen wurden peu à peu erweitert“, betont Kulturdezernent Axel Imholz (SPD).

Über eine etwaige weitere Fortsetzung wollen sich das Kulturdezernat und das Lili-Management zu gegebener Zeit abstimmen. pz

Termine für Kulturschaffende werden mit einer Koordinatorin besprochen: www.wiesbaden.de/marleen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare