_11110056_240920
+
Ob Aristokratinnen, Künstler, Geistliche oder Militärs - sie alle ruhen auf dem russischen Friedhof auf dem Wiesbadener Neroberg.

Wiesbaden

Führung auf dem russischen Friedhof

  • Kerstin Klamroth
    vonKerstin Klamroth
    schließen

Ob Aristokratinnen, Künstler, Geistliche oder Militärs - sie alle ruhen auf dem russischen Friedhof auf dem Wiesbadener Neroberg. Am Sonntag, 27. September, gibt es dort eine Führung.

Bedeutende russische Persönlichkeiten, darunter Aristokraten, Militärs, orthodoxe Geistliche und Künstler, haben auf dem Wiesbadener Neroberg ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Am Beispiel ihrer Lebensgeschichten zeigt die Historikerin Olga Funke während einer Führung am Sonntag, 27. September, in der Kirche und auf dem Friedhof die enge Verbindung der Geschichte Russlands mit Wiesbaden.

Veranstalter ist die Organisation „Geographie für alle“. Pro Person kostet die Teilnahme 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Eingang der russischen Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare