Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wiesbaden

Ausbau der B455 geht weiter

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Das Land Hessen fördert den Ausbau der Boelckestraße (B455) in Main-Kastel. Im konkreten Fall geht es um die letzten 500 Meter bis zur A671. Diese auf fünf Spuren zu erweitern, kostet insgesamt rund 5,6 Millionen Euro. Davon übernimmt das Land rund 2,4 Millionen Euro.

Mit rund 2,4 Millionen Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wiesbaden beim fünfstreifigen Ausbau der Boelckestraße (B455). Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Donnerstag mit. Die Ausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund 5,6 Millionen Euro.

Konkret geht es um den Ausbauabschnitt zwischen der Ernst-Galonske-Straße und der A671, ein den Angaben zufolge knapp 500 Meter langes Straßenstück. Dort ist die Boelckestraße zweistreifig und sei „damit dem gestiegenen Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen“, heißt es aus dem Verkehrsministerium. Auch fehlten Geh- und Radwege.

Zwei Spuren sollen in Richtung Norden führen, drei in Richtung Süden. Auf beiden Straßenseiten entstünden zwei bis 2,5 Meter breite Grünstreifen mit Bäumen sowie 2,5 Meter breite kombinierte Geh- und Radwege, so der Minister.

An der Einmündung Ernst-Galonske-Straße wird der Fußgängerüberweg demnach barrierefrei ausgebaut: mit akustischen Signalgebern, Blindenleitelementen und abgesenkten Bordsteinen.

Die Bauarbeiten beginnen laut Mitteilung voraussichtlich im Mai 2021 und sollen bis Dezember 2022 abgeschlossen sein. Angefangen mit der Verbreiterung wurde bereits am Teilstück zwischen Otto-Suhr-Ring und Ernst-Galonske-Straße. Auch diesen Umbau fördert das Land, und zwar mit rund 3,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare