Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Harrt der Menschen, die da bald kommen werden: das neue Bürgerbüro.
+
Harrt der Menschen, die da bald kommen werden: das neue Bürgerbüro.

Wiesbaden

Wiesbaden: Bürgerbüro zieht um

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

Während der Umzugswoche des Bürgerbüros sind die Ortsverwaltungen für die meisten der Dienstleistungen zuständig.

Der Neubau des Bürgerbüros in der Ellenbogengasse 3-7 und Marktstraße 18, unmittelbar hinter dem Alten Rathaus, geht auf die Zielgerade. In der zweiten Novemberwoche soll das Bürgerbüro in seine neuen Räume im 1. Obergeschoss des Neubaus einziehen. Das teilte die Stadt mit. Derzeit ist der Service noch im Luisenforum, dort ist der letzte Öffnungstag am Freitag, 5. November. Die Ausgabe der Ausweisdokumente verbleibt während des Umzugs voraussichtlich bis zum Freitag, 12. November, im Luisenforum.

Alle anderen Dienstleistungen des Bürgerbüros werden in der Umzugs-Woche von Montag, 8. November, bis Freitag, 12. November, über die Ortsverwaltungen angeboten. Hier sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros diejenigen vor Ort unterstützen. Voraussichtlich ab Montag, 15. November, soll das Bürgerbüro am neuen Standort öffnen. pz

Termine gibt es wie bislang online unter portal.wiesbaden.de oder telefonisch über das Call-Center des Bürgerbüros, Telefon 0611 / 313344.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare