1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

US-Militärflugzeug muss notlanden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

US-Airbase in Wiesbaden-Erbenheim. In der Nähe des Flughafens ist am Mittwoch, 30. Juni, ein Flieger abgestürzt.
US-Airbase in Wiesbaden-Erbenheim. In der Nähe des Flughafens ist am Mittwoch, 30. Juni, ein Flieger abgestürzt. © dpa

Ein amerikanisches Militärflugzeug ist am Mittwoch bei Wiesbaden-Erbenheim abgestürzt. Deutsche und amerikanische Behörden untersuchen den Vorfall. Von Michael Grabenströer

Von Michael Grabenströer

Ein Militärflugzeug der US-Army ist am Mittwochmittag bei Wiesbaden-Erbenheim abgestürzt. Dabei wurden die zwei Insassen leicht verletzt.

Die beiden Piloten waren nach Angaben der US-Armee auf einem Trainingsflug unterwegs. Die Maschine ging gegen 15.30 Uhr etwa 200 Meter von dem US-Airfield in Erbenheim entfernt nieder. Beide Tragflächen knickten ab. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sprachen nach erstem Augenschein von einer "Bauchlandung", die für die Insassen glücklich ausgegangen sei.

Das Flugzeug vom Typ RC 12 habe keine Gefahrstoffe an Bord gehabt, erklärte die Polizei. Das Kerosin der Propellermaschine wurde abgepumpt. Die US-Armee teilte mit, deutsche und amerikanische Behörden untersuchten den Unfall.

Die US-Basis in Erbenheim wird bald zum Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa (USAREUR) ausgebaut. Eine definitive Entscheidung fiel vor wenigen Tagen. Vorauskommandos sind bereits da.

Auch interessant

Kommentare