Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tulpen zum Selbstschneiden auf einem Tulpenfeld von Rolf Steiger bei Wiesbaden-Erbenheim,
+
Tulpen zum Selbstschneiden auf einem Tulpenfeld von Rolf Steiger bei Wiesbaden-Erbenheim,

Wiesbaden

Tulpen aus Wiesbaden

  • VonDiana Unkart
    schließen

80.000 Tulpen blühen in Wiesbaden-Erbenheim und warten darauf gepflückt zu werden.

Tausende Touristen reisen jedes Jahr im Frühling zur Tulpenblüte in die Niederlande. Dabei kann die bunte Pracht auch ganz in der Nähe bewundert werden: Im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim, auf den Feldern von Rolf Steiger, blühen derzeit rund 80 000 Tulpen. Die Zwiebeln von mehr als 100 Sorten hat Steiger im vergangenen Oktober gesteckt. Wer möchte, kann sich Tulpen schneiden. Noch zwei bis drei Wochen, schätzt Rolf Steiger, blühen sie. „In vier Wochen folgen dann die Pfingstrosen.“ diu/Bild. M. Schick

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare