1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Trauer um Mäzen Ferdinand Neess

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Madeleine Reckmann

Kommentare

Ferdinand Neess und seine Frau Danielle.
Ferdinand Neess und seine Frau Danielle. © Renate Hoyer

Wiesbadener Kunstsammler stirbt 90-jährig.

Der Kunstsammler Ferdinand Wolfgang Neess ist im Alter von 90 Jahren am Sonntag gestorben. Das Land und die Landeshauptstadt trauern um ihn. „Wiesbaden hat Ferdinand Neess viel zu verdanken. Er war ein Schöngeist im wahrsten Sinne, der auch andere Kunstliebhaber an seinem Reichtum teilhaben ließ. Für immer wird das Museum Wiesbaden mit seinem Namen verbunden sein“, betonten Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Kulturdezernent Axel Imholz (beide SPD) gestern. 2017 hatte Neess seine 570 Stücke umfassende Jugendstilsammlung dem Museum geschenkt. Seit Juni 2019 wird sie dort ausgestellt und zieht viele Kunstliebhaber an. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) würdigen Neess als einen selbstlosen Mann, dem das Land immer dankbar sein werde. 

Auch interessant

Kommentare