Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Reihe „Filme im Schloss“  läuft  die Originalfassung der amerikanischen Tragikomödie „The King of Staten Island“.
+
In der Reihe „Filme im Schloss“ läuft die Originalfassung der amerikanischen Tragikomödie „The King of Staten Island“.

Wiesbaden

Tragikomödie läuft im Schloss Biebrich

Um einen liebenswerten Losers namens Scott geht es in Wiesbaden am 1. Oktober in der Reihe „Filme im Schloss“ im Schloss Biebrich.

In der Reihe „Filme im Schloss“ im Schloss Biebrich läuft am Freitag, 1. Oktober, 19.30 Uhr, die Originalfassung der amerikanischen Tragikomödie „The King of Staten Island“.

Regisseur Judd Apatow erzählt darin laut Ankündigung die Geschichte eines liebenswerten Losers namens Scott, gespielt von Pete Davidson. Er hat eine „Lebensladehemmung“, weil er nie über den Tod seines Vaters, der als Feuerwehrmann bei einem Rettungseinsatz sein Leben ließ, hinweggekommen ist. Es folgen diverse Schicksalsschläge.

Karten kosten 6 Euro, sie müssen reserviert werden: Telefon 0611 / 840766, E-Mail info@filme-im-schloss.de. Für den Besuch gilt die 3G-Regel. (pt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare