1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Tipps von Vätern für Väter und Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Projektleiter Andreas Marschhäuser-Korschan mit Buch.
Projektleiter Andreas Marschhäuser-Korschan mit Buch. © M.Weis

Das Handbuch „65kmh“ gibt Empfehlungen für Ausflüge in Wiesbaden und Umgebung

Was tun an einem langweiligen Sonntag, wenn die Kinder quengeln und die Haushaltskasse nicht gut gefüllt ist? Für dieses Problem hat das Handbuch „65?kmh“ gleich 27 Lösungen parat. „65 steht für die Postleitzahl von Wiesbaden und kmh, dafür, dass Väter mit Kindern etwas in Wiesbaden bewegen wollen“, erklärt Projektleiter Andreas Marschhäuser-Korschan von der Koordinierungsstelle „Mehr Männer in Kitas“, die das Projekt ins Leben rief.

Das Handbuch wurde von vier Wiesbadener Vätern ehrenamtlich gestaltet. Alle Aktivitäten, die sie im Buch empfehlen, haben sie selbst mit ihren Kindern erprobt. Grundvoraussetzung der Aktivitäten ist, dass die Aktion nicht mehr als zehn Euro kostet und dass man das Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann.

„Es gibt unzählige Aktivitätsmöglichkeiten in Wiesbaden, viele davon sind nur wenigen bekannt. Das wollten wir ändern“, sagt Daniel Bauer, ein Autor des Buchs. Ein Jahr lang hat es gedauert, bis das Quartett das handliche Ringbuch, das mit Aktionskarten zum Herausnehmen aufwartet, fertig hatten. Lange Sitzungen nach Feierabend und zahllose Erkundungstouren am Wochenende nahmen die Engagierten dafür auf sich. „Es war mehr Arbeit als gedacht, aber es ist toll, jetzt den fertigen Ordner in der Hand zu halten“, sagt Autor Hannes Raff.

Tipps für Schlechtwettersonntage

Empfehlungen für drinnen und draußen gibt es im Buch. So erklärt eine Karte, wie man mit den Kleinen ein schönes Lagerfeuer machen kann. Eine andere stellt den Trend Geocoaching vor, die Schatzsuche im Freien mittels GPS-Empfänger. Und eine dritte gibt Tipps für einen Campingausflug auf den Zeltplatz Maaraue. Doch auch mit klassischen Touren wie einer Fahrt zum Frankfurter Flughafen oder einem Minigolfnachmittag in Dotzheim kann das Handbuch punkten. Zudem hält es Empfehlungen für Spielplätze wie den „Bieberbau“ oder den Spielplatz Parkfeld bereit.

Für Schlechtwettersonntage gibt es eine Anleitung für den Bau eines Roboters aus Elektroschrott oder das Rezept für einen leckeren Kinderpunsch. Alle Ausflugs-karten haben auf der Rückseite eine Landkarte und geben an, wie man das Ziel mit den Öffentlichen erreichen kann.

250 Handbücher wurden gedruckt. Das Geld dafür kam vom Europäischen Sozialfonds. „Wegen der kleinen Auflage verteilen wir das Buch nur an Menschen, mit Multiplikatorfunktion“, sagt Marie Becker von der Koordinierungsstelle. So soll „65?kmh“ künftig in Kitas und Bibliotheken stehen. Auch eine Online-Version ist geplant. Wann die erscheinen kann, ist jedoch ungewiss. (jki.)

Infos zum Handbuch gibt es unter info@maenkit-wiesbaden.de

Auch interessant

Kommentare