Wiesbaden

Theater läuft an

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Ab Montag, 18. Mai, gibt es im Staatstheater Wiesbaden ein Ersatzprogramm, das bis zum 6. Juni gespielt wird. Die Zahl der Sitzplätze ist stark reduziert, die Schutz- und Hygienemaßnahmen sind streng.

Wie das Theater mitteilt, beinhaltet das Ersatzprogramm Specials aus dem Programm der Internationalen Maifestspiele 2020.

Darunter sind musikalische Abende unter anderem mit Günther Groissböck, Gabriela Scherer, René Pape und weiteren Sängerinnern und Sängern. Des Weiteren stehen eine Lesung von Jens Harzer, Ausschnitte der Opern „Tristan und Isolde“, „Carmen“ sowie „Der Rosenkavalier“ auf dem Programm, und das Deutsche Theater Berlin ist mit dem Schauspiel „Ismene, Schwester von“ zu Gast.

Die Schwerpunkte des Programms werden Soloabende und die Beckett-Trilogie sein, welche am 4., 5. und 6. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Großen Haus Premiere feiert.

Aufgrund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen finden den weiteren Angaben zufolge alle Vorstellungen unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Einhergehend damit wird das Ersatzprogramm mit stark reduzierter Anzahl an Sitzplätzen angeboten. Im Großen Haus werden 200 und im Kleinen Haus nicht mehr als 60 Personen Platz nehmen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare