1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Rekord im Theater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ute Fiedler

Kommentare

Die Besucherzahl steigt um 4000 im Vergleich zum Vorjahr an. 309 618 Zuschauer kommen im vergangenen Jahr ins Hessische Staatstheater.

Mit einer guten Nachricht startet das Hessische Staatstheater ins neue Jahr: 309 618 Zuschauer verzeichnete das Theater im vergangenen Jahr. Das sei die beste Auslastung seit dem Jahr 2009, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Jahr 2015 war am Hessischen Staatstheater Wiesbaden das erste, das vollständig unter der künstlerischen Leitung von Intendant Uwe Eric Laufenberg stand.

Insgesamt 4000 Zuschauer mehr als im Jahr 2014 haben im vergangenen Jahr laut Staatstheater die Vorstellungen besucht. Die Gesamtauslastung habe bei 82 Prozent gelegen. Das bedeute einen Anstieg gegenüber dem Jahr 2014 (80,1 Prozent) um knapp zwei Prozent und um knapp vier Prozent gegenüber dem Jahr 2013 (78,1 Prozent). Als besucherstärksten Monat machte das Staatstheater den Dezember aus. Insgesamt 78 660 Gäste hat das Staatstheater verzeichnet. Eine ähnliche Besucherquote habe es zuletzt vor mehr als zehn Jahren gegeben, heißt es.

Besonders beliebt waren bei den Opern „Hänsel und Gretel“, „La Traviata“ und „Die Entführung aus dem Serail“. Im Schauspiel waren es nach Angaben des Theaters „Der ideale Ehemann“, „Die Buddenbrooks“, „Dr. med. Hiob Prätorius“ und „Kafka / Heimkehr“. „Aschenputtel“ und „Aufwind“ seien die Publikumsmagnete im Ballett gewesen. Im JUST waren es „Max und Moritz“, „Das doppelte Lottchen“ und „Hexe Hillary“.

Auch interessant

Kommentare