Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mobiler Integrationsdienst

Preis für Känguru

Der Verein Inklusion durch Förderung und Betreuung (IFB) hat mit dem Projekt „Känguru – Mobiler Integrationsdienst“ bei dem Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ gewonnen und wird am 15. Mai in den Rhein-Main-Hallen ausgezeichnet.

Initiatoren des Wettbewerbs ist die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank. Der IFB betreibt seit 2006 den mobilen Integrationsdienst. Ziel ist es, die Betreuung aller Kinder mit Handicap in herkömmlichen Kindertagesstätten zu ermöglichen. Kinder mit und ohne Behinderung sollen miteinander spielen und voneinander lernen. (uf.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare