Wiesbaden

Mit Messer vor der Disco

  • schließen

Ein 37-Jähriger geht nach einem Streit auf Polizisten los, die schlichten wollen - doch der Streit endet glimpflich.

Ein 37 Jahre alter Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis hat in der Nacht zum Sonntag auf der Wilhelmstraße eine Polizeistreife mit einem Messer bedroht. Dank des umsichtigen Verhaltens der Polizisten sei Schlimmeres verhindert und der Aggressor festgenommen worden, berichtete die Polizei am Montag.

Die Beamten waren gegen 3.10 Uhr gerufen worden, weil sich drei Männer auf der Wilhelmstraße vor einer Diskothek schlagen würden. Vor Ort konnte eine Rangelei zwischen den Männern festgestellt werden. Nach einer entsprechenden Ansprache beendeten die Männer ihr Scharmützel, zwei von ihnen gingen nun jedoch auf die Streife los.

Einer der Männer sei mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten zugelaufen, während ein zweiter mit gezücktem Messer auf die Beamten losgelaufen sei. Trotz mehrmaliger Aufforderung habe er es nicht niedergelegt.

Erst nachdem die Beamten Pfefferspray gegen ihn einsetzten, ließ er das Messer fallen. Die beiden Männer – 22 und 37 Jahre alt – wurden schließlich festgenommen.

Im weiteren Verlauf ergaben sich Hinweise, dass die Festgenommenen zuvor von dem Sicherheitsdienst der Diskothek hinausgeworfen worden waren. Hierbei soll es, nach Angaben der Festgenommenen, zu Schlägen seitens des Sicherheitspersonals gekommen sein. Ermittlungen vor Ort ergaben Hinweise, dass man das Messer vor dem Eintreffen der Polizei aus einem Auto geholt hatte, um seinerseits eine erneute Konfrontation mit dem Sicherheitsdienst zu suchen.

Die Festgenommenen waren alkoholisiert, eine Blutentnahme wurde veranlasst. aph

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare