1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Osterhasen auf Stelzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Langohrhasen: Handgefertigte Holzfiguren gibt es auch in diesem Jahr wieder auf dem Wiesbadener Ostermarkt.
Langohrhasen: Handgefertigte Holzfiguren gibt es auch in diesem Jahr wieder auf dem Wiesbadener Ostermarkt. © Michael Schick

Der Ostermarkt vom 11. bis 13. März findet bereits zum 16. Mal statt. Die beliebte Aktion „Bildung für Wein“ darf auch dieses Mal nicht fehlen, außerdem wird es auf dem Schlossplatz und um das Rathaus herum wieder eine Auto-Ausstellung geben.

Von Tim Niendorf

Wer derzeit durch die Warenhäuser schlendert und in die Regale schaut, hat es längst bemerkt: Die Langohren haben dem Nikolaus wieder den Rang abgelaufen. Bis Ostern ist es zwar noch einen Monat hin, doch die Planungen für den alljährlichen Wiesbadener Ostermarkt sind bereits abgeschlossen. Vom 11. bis zum 13. März wird die Innenstadt bunt. Der letzte Tag wird mit einem verkaufsoffenen Sonntag abgerundet, von dem es im gesamten Jahr lediglich zwei gibt.

Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel (CDU) und Martin Michel, Geschäftsführer von Wiesbaden Marketing, stellten das diesjährige Programm am Mittwoch bei einem Pressegespräch im Rathaus vor. „Wir hoffen auf drei gute Wettertage, denn die brauchen wir“, so Bendel. Der Ostermarkt genieße schließlich nicht nur in der Stadt selbst großes Ansehen: „Es sind viele Besucher von außerhalb dabei, die gerne wiederkommen.“ Martin Michel erklärte, dass das Kunsthandwerk auch in diesem Jahr wieder den Kern des Marktes bilde. Es gebe rund 80 Stände mit einem bunten Angebot: „Unser Dauerbrenner, die Heufiguren, sind wieder dabei, aber auch ausgefallene Sachen wie Filzprodukte, selbst hergestellte Grußkarten und Naturbürsten.“ Ein Handwerker, der mit Schieferplatten arbeitet, werde ebenfalls kommen. „Zusätzlich wird es Osterhasen geben, die teilweise sogar auf Stelzen laufen“, sagte Michel.

Die beliebte Aktion „Bildung für Wein“ darf auch dieses Mal nicht fehlen. Sie wird von der Hochschule Geisenheim durchgeführt. Für 25 Euro werden Überraschungspakete mit jeweils sechs Flaschen angeboten. Es gebe ungefähr 1000 Stück, so Detlev Reymann, Präsident der Hochschule Rhein-Main. „Erfahrungsgemäß bilden sich lange Schlangen, sodass wir nach einer Dreiviertelstunde ausverkauft sind. Deshalb darf jeder Kunde nur zwei, drei Pakete kaufen.“ Der Erlös gehe an Studenten, die im Ausland studieren wollen.

Außerdem wird es auf dem Schlossplatz und um das Rathaus herum wieder eine Auto-Ausstellung geben. 170 Modelle von 22 Autoherstellern der Region werden dort präsentiert. Neu sei, dass auch Motorräder zu sehen sein werden, so Klaus-Jürgen Retzel, Pressesprecher der „Gesellschaft zur Förderung des Kfz-Gewerbes Wiesbaden-Rheingau-Taunus“. Er hoffe nur, dass das Wetter nicht so schlecht wie 2013 werde: „Wir müssen jetzt mit dem Sonnentanz anfangen.“

Auch interessant

Kommentare