1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

FDP nicht im Beirat

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vorläufiges Wahlergebnis der Seniorenwahl

Die FDP und die Linke Liste sind nicht mehr im Seniorenbeirat vertreten. Das teilten die Wahlvorstände der Seniorenwahl am Donnerstag in einer Pressenotiz mit.

Die Wahlbeteiligung lag mit 30,4 Prozent und 21290 Wählern knapp unter der von vor vier Jahren. In das Gremium haben es acht Listen geschafft. Von den 21 Sitzen erhält nach dem vorläufigen Ergebnis die CDU sechs Sitze (28 Prozent der Stimmen). Die Liste der SPD „60 plus Senioren“ ist mit fünf Mitgliedern vertreten (22 Prozent). Je zwei Sitze erhalten die gemeinsame Liste der Evangelischen und der Katholischen Kirche, der Arbeiter-Samariter-Bund, der Sozialverband VdK und die bereits im Stadtparlament vertretene Bürgerliste Wiesbaden.

Je einen Sitz erzielten die gemeinsame Liste Deutsches Sozialwerk Lebensabendbewegung und Nachbarschaftshaus Wiesbaden sowie die Arbeiterwohlfahrt.

Rund 70000 Wiesbadener hatte die Landeshauptstadt aufgerufen, sich bis zum vergangenen Freitag an der Wahl zu beteiligen. Die Stimmen konnten ausschließlich per Briefwahl abgegeben werden. (byb.)

Auch interessant

Kommentare