Wiesbaden

Neues Hotel in Wiesbaden geplant

  • schließen

Seit der Eröffnung des Rhein-Main-Congress-Centers 2018 ist der Bedarf an Hotelbetten noch einmal gestiegen. Nun hat die Dormero-Kette angekündigt, in der Aarstraße zu bauen.

Die Dormero-Hotelkette plant einen Hotelneubau in Wiesbaden, teilt das Unternehmen mit. In der Aarstraße zwischen den Stadtteilen Westend und Nordost soll 2021 ein Haus mit 95 Zimmern öffnen.

Zur Kette gehören inzwischen 30 Hotels an 28 Standorten in Deutschland und der Schweiz. Die nächsten zwei Neubauten der Rhein-Main seien in Planung. Neben dem Messehotel in Frankfurt gebe es demnächst in der hessischen Landeshauptstadt und in Aschaffenburg Dormero-Hotels. „Nachdem wir bereits in Offenbach und Darmstadt bauen, war es logisch, die Präsenz in dieser Region weiter auszubauen“, sagt Vorstand Marcus Maximilian Wöhrl laut einer Mitteilung. Projektpartner für die neuen Objekte ist Iber Immobilien.

Nach Fertigstellung soll das Haus in Wiesbaden über 95 Zimmer, das Hotel in Aschaffenburg über 51 Zimmer verfügen. Beide Hotels werden ihren Gästen Tagungsräumen, einen Fitness- und Wellnessbereich und verschiedene gastronomische Einrichtungen bieten.

In Wiesbaden sind in den vergangenen Jahren und Monaten mehrere Hotels gebaut worden. Bis Ende 2020 sollen vier neue Hotels öffnen. Die Stadt hat seit der Eröffnung des Rhein-Main-Congress-Centers als Tagungsstandort an Attraktivität gewonnen.

Ein Best-Western-Hotel in der Mainzer Straße und das Holiday Inn Express in der Abraham-Lincoln-Straße haben bereits eröffnet. Zum Jahreswechsel soll in der Klingholzstraße in Wiesbaden, in unmittelbarere Nähe des Hauptbahnhofs, ein Intercity-Hotel mit rund 200 Zimmern in Betrieb gehen.

Am Kureck, in exponierter Innenstadtlage, möchte die australische Adina-Kette 2021 ein Vier-Sterne-Haus eröffnen. Die Arbeiten haben begonnen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare