1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Junge bei Unfall mit seinem Roller verletzt +++ Schlag gegen Drogenhandel +++ DGB sieht Chance in Klinikverbund +++ Mauergasse gesperrt

Junge bei Unfall mit seinem Roller verletzt

Ein neunjähriger Junge ist am Donnerstagmittag beim Sturz mit seinem Kickboard leicht verletzt worden und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Junge befuhr laut Polizeibericht mit seinem Roller die Raabestraße in Richtung Hebbelstraße. Er fuhr direkt an einer Mauer entlang. An der Einmündung Hebbelstraße bemerkte er ein herannahendes Auto offenbar zu spät, versuchte zu bremsen und stürzte. Die Fahrerin des Wagens hielt kurz an und redete mit dem verletzten Kind. Dann fuhr sie jedoch weiter, ohne Hilfe zu holen. (rmu)

Schlag gegen Drogenhandel

Der Polizei ist ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen. Drei Betreiber eines Internet-Cafés im Westend, 21, 25 und 30 Jahre alt, wurden am Mittwoch festgenommen, weil sie im großen Stil mit Drogen handelten. Wie die Polizei erst am Freitag mitteilte, hatten die Ermittler das Internet-Café seit Wochen beobachtet, weil es offenbar als Stützpunkt für die Verteilung der Drogen gedient habe. Als einer der Betreiber einen großen Rucksack aus dem Café trug und in den Kofferraum eines Autos verfrachtete, klickten die Handschellen. Unmittelbar danach wurden weitere Beteiligte festgenommen. In dem Rucksack befanden sich 17 Kilo der synthetischen Droge Amphetamin. Geschätzter Wert: über 50000 Euro. Alle drei Männer sitzen in Untersuchungshaft. (byb)

DGB sieht Chance in Klinikverbund

"Eine Chance für alle Beteiligten" sieht der Wiesbadener DBG-Sekretär Harris Ziebarth in dem geplanten Klinikverbund Wiesbaden-Offenbach. Der Verbund werde vom Deutschen Gewerkschaftsbund begrüßt, wenn beide "Kliniken dadurch langfristig wettbewerbsfähig bleiben und die medizinische Versorgung weiterhing gewährleistet wird". Voraussetzung sei allerdings die Sicherung der Tarifbindung und der Arbeitsplatzerhalt, der auch den Kommunen durch entsprechende Steuereinnahmen vor Ort zu gute komme. Die HSK-Kliniken sind auch Thema im Gesundheitsausschuss, Dienstag, 26. Januar, 17 Uhr. Dabei geht es um die geplante Beteiligung des Städtischen Krankenhauses am Medical-Service im Airrail-Center am Frankfurter Flughafen und die Gehälter der Geschäftsführung. (gra)

Mauergasse gesperrt

Wegen der Bauarbeiten für die "Dernschen Höfe" muss von kommenden Montag, 25., bis Freitag, 29. Januar, jeweils in der Zeit von 7 bis etwa 17.30 Uhr, die Mauergasse in Höhe der Hausnummern 11 bis 15 voll gesperrt werden. Das teilt die Stadt mit. Anlieger und Lieferverkehr werden gebeten, diesen Bereich zu umfahren. Für Fußgänger ist dieser Bereich weiter passierbar. (rmu)

Auch interessant

Kommentare