Feuer

Nachbar verhindert Vollbrand

Ein Mann greift bei einem Fahrzeugbrand zum Gartenschlauch und verhindert so Schlimmeres.

Mit einem Gartenschlauch hat ein Nachbar im südhessischen Bickenbach (Kreis Darmstadt-Dieburg) ein Feuer an einem Auto gelöscht und dadurch Schlimmeres verhindert. 

Der Wagen parkte in der Nacht in einer offenen Garage unter einem Wohnhaus, in dem zehn Menschen wohnen, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. 

Durch ein lautes Knallgeräusch - vermutlich das Platzen des Reifens - sei der Anwohner aus der gleichen Straße auf den Brand am Reifen und am vorderen Teil des Fahrzeugs aufmerksam geworden. 

Durch sein schnelles Einschreiten konnte er den Vollbrand verhindern, hieß es weiter. Die Feuerwehr löschte alles vollständig nach. 

Der Schaden beträgt geschätzt über 2000 Euro. Die Polizei gehe derzeit von Brandstiftung aus, sagte ein Sprecher. Eine sofortige Fahndung nach dem möglichen Täter mit mehreren Streifenwagen führte nicht zum Erfolg. (dpa)

Kommentare