1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Mutige Bürger gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Stadt vergibt mit 2500 Euro dotierten Preis für Bürgermut

Die Stadt Wiesbaden vergibt zum zweiten Mal den Preis für Bürgermut. Im vergangenen Jahr waren Andrea Gabel und Harald Flackus für ihr mutiges Eingreifen bei einem Überfall auf dem Dern'schen Gelände ausgezeichnet worden. Flackus hatte eine Prügelei zwischen drei Personen beobachtet. Als ein Mann zu Boden ging und um Hilfe schrie, griff er ein – obwohl die Männer das Opfer mit einer Schere bedrohten. Auch Andrea Gabel eilte zur Hilfe. Als die Angreifer die beiden Helfer heraneilen sahen, flohen sie, wurden dann jedoch festgenommen.

Jetzt sucht die Stadt ebenso mutige Menschen, die engagiert und mutig gehandelt haben. Vorschläge können bis zum 31. März beim Hauptamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, Magistratsbüro, Schloßplatz 6, eingereicht werden. Eine Meldung per E-Mail an magistratsbuero@wiesbaden.de ist ebenfalls möglich.

Vorgeschlagen werden können nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Institutionen oder Vereinigungen. Vorschlagberechtigt sind Privatpersonen, Vereinigungen, Parteien, Vereine und Verbände. Es ist nicht möglich, sich selbst vorzuschlagen. Der Anlass des Vorschlags soll nicht vor dem 1. April 2011 liegen. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert. (uf.)

Auch interessant

Kommentare