Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wiesbaden

Mehr Touristen in der Stadt

  • VonDiana Unkart
    schließen

Besonders Gäste vom arabischen Golf kommen wieder verstärkt.

Wiesbaden verzeichnet erneut deutliche Zuwächse im Tourismus: Mit annähernd 284 500 Besuchern im ersten Halbjahr dieses Jahres, weist die Tourismus-Statistik ein Plus von 2,5 Prozent aus, teilt die Verwaltung mit.

Auch bei der Anzahl der Übernachtungen sei ein Plus zu verbuchen. In Wiesbaden gibt es 81 Beherbergungsbetriebe, die fast 7700 Betten bereithalten.

Die Anzahl der Gäste aus dem Inland steigerte sich und kompensiert den Verlust bei Gästeankünften aus dem Ausland. Nach einem starken Einbruch im vergangenen Jahr habe sich die Zahl der Gäste aus den Arabischen Golfstaaten hingegen um 49,3 Prozent (Ankünfte) und 10,5 Prozent (Übernachtungen) wieder deutlich gesteigert.

Die für die Vermarktung zuständige Wiesbaden Marketing GmbH war in den ersten sechs Monaten auf neun nationalen und internationalen Messen und Fachworkshops vertreten.

Aufmerksamkeit in der Branche erregte nach Angaben der Stadt die Eröffnung des neuen Rhein-Main-CongressCenters. Der Start sei vielversprechend gewesen. Zahlreiche Veranstalter hätten bereits Folgeverträge unterschrieben. Das werde sich positiv auf die Gästezahl auswirken, heißt es. diu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare