1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wiesbaden

Mehr Arbeitslose im Dezember

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Warten auf einen neuen Job - Bundesagentur für Arbeit.
Warten auf einen neuen Job - Bundesagentur für Arbeit. © dpa

Die Kurzarbeit zeigt noch Wirkung. Trotzdem haben im vergangenen Monat 109 Menschen in der Landeshauptstadt Wiesbaden ihren Job verloren.

Im Dezember waren in der Landeshauptstadt 11.097 Menschen arbeitslos gemeldet, 213 mehr als im November und 953 mehr als vor einem Jahr. Das teilte die Agentur für Arbeit Wiesbaden am Dienstag mit. Frisch gekündigt wurde 109 Arbeitnehmern, die Zahl der Langzeitarbeitslosen stieg um 104 Personen. Oft trifft es nach Angaben der Agentur die über 50-Jährigen, die kaum noch eine Chance auf dem Markt haben.

Geschäftsführerin Carola Voelkel nannte "saisontypische Einflüsse" als Ursache für den Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember. Allerdings wirke sich die Kurzarbeit stabilisierend aus. Im September haben in Wiesbaden und im Rheingau-Taunus-Kreis 192 Betriebe mit rund 2400 Beschäftigten das Anti-Kündigungs-Instrument genutzt, für weitere Monate fehlen noch die Abrechnungslisten. (byb)

Auch interessant

Kommentare