Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musik, Kunst, Führungen: Das Programm zur Kirchennacht ist vielfältig.
+
Musik, Kunst, Führungen: Das Programm zur Kirchennacht ist vielfältig.

Wiesbaden

Kunst in Kirchen

  • VonDiana Unkart
    schließen

21 Gotteshäuser öffnen eine Nacht lang. Die Besucher können sich ihr Programm aus mehr als 80 Angeboten selbst zusammenstellen.

Erstmals können Besucher während der Nacht der Kirchen am 7. September auch die Gotteshäuser in den östlichen Stadtteilen Wiesbadens erkunden: St. Birgit in Bierstadt, die evangelischen Kirchen in Kloppenheim, Igstadt und Breckenheim sind mit von der Partie ebenso wie die katholische (Christ König) und evangelische Kirche in Nordenstadt.

Insgesamt 21 Kirchen stehen ab 18 Uhr einen Abend lang offen. „Sie laden in ökumenischer Verbundenheit Besucher ein, sich inspirieren zu lassen“, heißt es in einer Mitteilung des Dekanats Wiesbaden. Die Besucher können aus mehr als 80 Angeboten wählen: Neben einem Musikprogramm wird es unter anderem Kunst und Kabarett, einen Lesemarathon, Taizé-Gebete und Andachten sowie Turm- und Kirchenführungen geben.

Die Besucher können sich ihr Programm selbst zusammenstellen, in den Kirchen nach Lust und Laune verweilen oder einfach weitergehen – spontan oder geplant. Alle beteiligten Kirchen können mit einem kostenlosen Bus-Shuttle erreicht werden, der im Halbstundentakt fährt. Ein Sonderbus fährt zudem die Russisch-Orthodoxe Kirche auf dem Neroberg an (19.45 und 20.45 Uhr ab Hauptbahnhof). Die Russisch-Orthodoxe Kirche öffnet zu zwei einstündigen Führungen um 20 und 21 Uhr .

Das Programm ist in allen beteiligten Kirchen sowie in der Tourist-Info am Marktplatz, im Haus an der Marktkirche (Schlossplatz 4) und im Roncalli-Haus (Friedrichstraße) erhältlich sowie online abrufbar unter www.dekanat-wiesbaden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare